Pflege: Die Pflege von Kakteen im Garten oder im Pflanzenkübel beschränkt sich im wesendlichen darauf, unerwünschte Beikräuter und abgestorbene Pflanzenteile zu entfernen. Dazu eignen sich lange Zangen wie sie in der Fischerei oder Terraristik verwendet werden oder Grillzangen besonders gut. Ebenfalls ist es ratsam, dicke Lederhandschuhe zum Schutz vor den stachligen Gesellen zu tragen.

Schädlinge: Winterharte Kakteen werden sehr selten von Schädlingen befallen.

Anlegen eines Kakteenbeet: Zum Anlegen eines Kakteenbeet eignen sich alle sonnige Standorte. Wobei nach Süden gerichtete Hanglagen am besten geeignet sind. Zwischen die Kakteen gelegte grössere Steine sehen hübsch aus und sorgen für ein gutes Kleinklima. Aufgrund der Nässeempfindlichkeit von Kakteen im Winter empfiehlt es sich folgende Punkte zu beachten:

  • Der Untergrund sollte nicht zu Staunässe neigen.
  • Schwere Böden sollten mit ca. 60% mineralischem Material aufgewertet werden (Kies, Splitt, Sand, ect.).
  • Die oberen 5cm des Substrats sollten dabei aus rein mineralischen, groben Bestandteilen bestehen. Diese Schicht aus mineralischem Material schützt die nässeempfindlichen Wurzelhälse der Pflanzen vor zuviel Feuchtigkeit.

Zwischen die Kakteen gelegte grössere Steine sehen hübsch aus und sorgen für ein gutes Kleinklima. Als Begleitpflanzen eignen sich alle Pflanzen welche ein trockenes, warmes Klima benötigen. Dies können Yucca, Agaven oder diverse einheimische Stauden sein. Wir empfehlen grundsätzlich auf die Verwendung eines "Unkrautvlies" zu verzichten. Dies verhindert den wichtigen Austausch von Bodenorganismen und hat nur kurzfristig den gewünschten Erfolg.

Vorbereiten eines Pflanztrog: Der Standort des Pflanzentrog sollte ebenfalls ein möglichst sonniger Platz sein. Es empfiehlt sich, am Boden des Troges eine ca. 3cm dicke Drainageschicht aus grobem Splitt einzubringen. Diese Drainageschicht wird mit einem Vlies gegen das Vermischen mit dem Pflanzsubstrat abgedeckt. Als Pflanzsubstrat eignet sich Handelsübliche Kakteenerde oder Sie mischen das Substrat nach folgenden Anteilen selbst zusammen (günstigere und bessere Variante):

  • 40% Blumenerde
  • 50% Splitt, grober Kies, Blähton, oder ähnliches
  • 10% gewaschener Sand

Über das Pflanzsubstrat kommt wie bei dem Kakteenbeet eine 5cm dicke Schicht aus grobem mineralischem Material. Zwischen die Kakteen gelegte grössere Steine sehen hübsch aus und sorgen für ein gutes Kleinklima. Als Begleitpflanzen eignen sich diverse andere Sukkulenten wie Sempervivum, Sedum oder andere trockenheitsverträgliche Pflanzen.

Düngung: Winterharte Kakteen haben einen recht hohen Nährstoff bedarf. Auf Düngergabe im Freiland kann meist verzichtet werden. Jedoch solten Kakteen im Topf in den Monaten April bis Juni Düngergaben erhalten. Verwenden sie dazu einen Volldünger. Wichtig, um den Pflanzen ein Vorbereiten auf den Winter zu ermöglichen, sollten nach dem Monat Juli auf gar keinen Fall noch Düngergaben erfolgen!

Giessen und Regenschutz: Entgegen der weitverbreiteten Annahme das Kakteen fast kein Wasser benötigen, brauchen Kakteen während der Wachstumsperiode sehr wohl Wasser. Die Wachstumsperiode der meisten winterharten Kakteen sind die Monate April bis mitte August.

Beim Giessen sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Staunässe darf nicht auftreten.
  • Im Garten ausgepflanzte Kakteen brauchen Sie nicht zu Giessen. Der natürliche Niederschlag reicht vollkommen aus. Davon ausgenommen sind Pflanzen welche an einem extrem regengeschützten Standorten gepflanzt sind, wie zum Beispiel unter einem Dachvorsprung wo die Pflanzen kein Niederschlag erreicht. Diese sind wie Topfpflanzen zu behandeln.
  • Kakteen in Töpfen und Trögen sollten bei Trockenheit von April bis Juli alle 5 bis 10 Tage Wasser erhalten. Sollte dies mal vergessen gehen ist das nicht weiter schlimm, die Pflanze wird jedoch das Wachstum einstellen.
  • Ein Regengeschützter Standort in den Herbst- und Wintermonaten ist generell empfehlenswert.
  • Für Kakteen für welche ein Regenschutz notwendig ist (in der Produktbeschreibung angegeben), muss dieser in den Monaten Oktober bis April angebracht werden.
  • Alle Kakteen tolerieren eine kürzere Trockenheit durch Ferienabwesenheit oder ähnliches auch während der Wachstumsperiode gut.